Neue Glasfassade und Fenster   Altbestand und neue Fassade neben einander

  

Eleganz und Funktionalität zeigen sich auf wunderbare Weise vereint in der neuen Glasfassade des Landeskrankenhauses in Bregenz. Bereits seit September 2014 ist Metallbau Saller mit diesem Projekt in Vorarlberg beauftragt. Der Auftrag lautet in verschiedenen Bauabschnitten die ursprüngliche Betonfassade mit einer Dämmung und darüber vorgehängter Glasfassade zu verkleiden. Gesamt sind über 2000m² Fassade und an die 200 Fenster von Metallbau Saller zu fertigen und zu montieren. Das Projekt wurde vom Auftraggeber in verschiedene Bauabschnitte unterteilt, um neben dem Umbau den laufenden Krankenhausbetrieb aufrecht erhalten zu können. So zeigen sich zum aktuellen Zeitpunkt Altbestand und die neue Fassade direkt nebeneinander. Um das Gesamtbild abzurunden wurden das Fluchtstiegenhaus und der Kamin mit Streckmetall verkleidet. Eine besondere Herausforderung, da das Streckmetall an die gebogene Stiegenhausstruktur nur durch manuelle Biegung angepasst werden kann. Dem Bauplan entsprechend wird das Team von Metallbau Saller noch bis Ende 2018 vor Ort im Einsatz sein. 

 

 Kaminverkleidung mit Streckmetall   Montageteam mit Geschäftsführer Ferdinand Saller vor Ort

 

Am Projekt u.a. beteiligte Personen der Firma Metallbau Saller:

Sebastian Gschwandtner (interne Projektleitung), Anton Kramer und Gregor Dengg (Montageleitung)

 

Christian Bernegger, Marc Brandmayr, Peter Brugger, Stefan Egger, Florian Ernst, Anton Farmer, Andreas Gsenger, Thomas Gsenger, Thomas Hauser, Sebastian Kreuzberger, Michael Lechner, Christoph Nadegger, Maximilian Reiter,  Philipp Schuster, Marcel Schwaiger, Matthias Steiner, Matthias Steiner (Lehrling), Christian Stock, Ralph Wagner, Christian Weiß, Bernhard Weitgasser

  

 « zurück

 

 

 

 

 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Um diese Homepage richtig darzustellen, empfehlen wir eine aktuelle Version von Internet Explorer oder Firefox.